Beantragen Sie Förderung fĂŒr gute technische Bildung!
 

VDI Technikfonds

Landesregierung legt MINT-Bildungsbericht vor -
Zusammenfassung macht vielfÀltiges Engagement der Akteure sichtbar.

 

AusfĂŒhrliche Presseinformationen

 

MINTdenken Bildungsbericht

Jetzt kostenlos auf das Studium vorbereiten!

 

Online-Mathe-BrĂŒckenkurs OMB+

Willkommen bei MINT-Hannover-Region

MINT-Hannover-Region bietet eine Plattform fĂŒr SchĂŒlerinnen und SchĂŒler, Unternehmen, LehrkrĂ€fte und Eltern, um sich ĂŒber MINT-Projekte in der Region zu informieren und sich auszutauschen.

Auch in der Region ist Mangel an Nachwuchs in den MINT-Qualifikationen (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik) festzustellen. Den Nachwuchs an naturwissenschaftlich-technisch qualifizierten FachkrÀften zu fördern, ist eine Vision der MINT-Initiative in der Region. "MINT-Hannover-Region - Begabungsförderung in der Region" soll durch ein interdisziplinÀres Angebot positive VerÀnderungen bewirken.

 

Alle Angebote auf MINT-Hannover-Region im Überblick: der Projektkompass

Der Kompass  ist ein MessgerÀt zur Bestimmung einer Richtung, z. B. Himmelsrichtungen, Navigations-Kurs, Peilrichtung.

Unser Projektkompass ermöglicht eine einfache, schnelle und zielfĂŒhrende Orientierung, welches Projekt zu welchem Thema und fĂŒr die richtige Altersgruppe in der Region angeboten wird.

Die hier dargestellten Angebote dienen dazu, Interesse zu wecken, zum Mitmachen zu motivieren, sich ĂŒber eine Studienrichtung zu informieren oder ein Unternehmen kennenzulernen. In der Kompassleiste auf der rechten Seite kann man sich nur durch Anklicken einzelner Schwerpunkte und Themenfelder sein spezifisches Angebot anzeigen lassen. Also ausprobieren und mitmachen!

 

Ihr Angebot auf MINT-Hannover-Region

FĂŒr interessante MINT-Angebote mit Außenwirkung ist auf www.mint-hannover-region.de immer Platz. Fordern Sie bitte ein Formular an: info(at)mint-hannover-region.de oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Einstein macht Schule

Nach jahrzehntelanger Forschungsarbeit wurden im September 2015 erstmals die von Albert Einstein im Jahr 1916 vorhergesagten Gravitationswellen direkt nachgewiesen. Die im Februar 2016 der Öffentlichkeit prĂ€sentierte Messung bestĂ€tigt nicht nur die Einsteinsche Theorie und beweist die Existenz schwarzer Löcher, sondern lĂ€utet auch ein vollkommen neues Zeitalter der Astronomie ein. Mit Gravitationswellen werden wir zukĂŒnftig die dunkle Seite des Universums erforschen, die uns bislang vollstĂ€ndig verborgen blieb.

Zeitraum: 

VortrÀge an Schulen auf Anfrage

Projektanbieter: 

Max-Planck-Institut fĂŒr Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut)
Institut fĂŒr Gravitationsphysik der Leibniz UniversitĂ€t Hannover
Callinstr. 38
30167 Hannover

INVENT a CHIP

Mikroelektronik ist eine SchlĂŒsseltechnologie der Zukunft. INVENT a CHIP zeigt SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern die Grundlagen des Chipdesigns.

Im ersten Schritt informiert schon der Fragebogen ĂŒber Logikgatter, Schaltungen und viele weitere Aspekte der Chipentwicklung. Wer mehr Expertenwissen haben möchte, bewirbt sich mit einer eigenen Chipidee fĂŒr den Workshop. Bundesweit sind im Mai zehn Teams nach Hannover eingeladen.

Zeitraum: 
  • jĂ€hrlich Start im Februar mit Fragebogen an den Schulen
  • Workshop fĂŒr Praxisteams Chipdesign Anfang Mai
  • Preisverleihung Sieger im Herbst
Projektanbieter: 

VDE e.V.
Stresemannallee 15
60596 Frankfurt

Projektpartner:

Bundesministerium fĂŒr Bildung und Forschung
wissenschaftlicher Partner: IMS der Leibniz UniversitÀt Hannover unter der Leitung von Prof. Holger Blume
 

Zukunftstag

SchĂŒlerinnen und SchĂŒler der Klassen 5 bis 10 sind eingeladen, wĂ€hrend des Zukunftstages hinter die Kulissen der Leibniz UniversitĂ€t Hannover zu blicken: Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler zeigen dem jungen Publikum Elemente der Technik, Natur- und Geisteswissenschaften anhand von Versuchen und praktischen Beispielen.

 

Teilnahmedauer:
einmalig

Zeitraum: 

deutschlandweiter Zukunftstag

Projektanbieter: 

Leibniz UniversitÀt Hannover, Zentrale Studienberatung, Welfengarten 1, 30167 Hannover

SchĂŒlerlabor TechLab, Leibniz UniversitĂ€t Hannover

Das SchĂŒlerlabor Techlab der Leibniz UniversitĂ€t Hannover dient der Förderung des technisch-naturwissenschaftlichen Interesses von SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern. Schulklassen und Gruppen ab der 8. Klasse experimentieren zu den Themengebieten Handy, CD/DVD-Player und Fahrrad. Sie gewinnen hierbei Einblicke in die Technik und in ingenieurwissenschaftliche Vorgehensweisen.

Zeitraum: 

ganztÀgig wÀhrend der Schulzeit dienstags und donnerstags

Projektanbieter: 

Leibniz UniversitÀt Hannover
SchĂŒlerlabor TechLab
Laboradresse: Callinstraße 30a
Postadresse: Appelstraße 9a
D-30167 Hannover

IdeenExpo

Zeitraum (regelmĂ€ĂŸig): 
Samstag, 10. Juni 2017 (GanztÀgig) bis Sonntag, 18. Juni 2017 (GanztÀgig)
Zeitraum: 

Seit 2007 findet die IdeenExpo alle zwei Jahre auf dem MessegelÀnde Hannover statt. Die nÀchste Veranstaltung findet vom 10. bis 18. Juni 2017 statt.

Projektanbieter: 

IdeenExpo GmbH

Kirchwender Straße 17
30175 Hannover
0511/844895-0
idee@ideenexpo.de
www.ideenexpo.de