Beantragen Sie Förderung fĂŒr gute technische Bildung!
 

VDI Technikfonds

Landesregierung legt MINT-Bildungsbericht vor -
Zusammenfassung macht vielfÀltiges Engagement der Akteure sichtbar.

 

AusfĂŒhrliche Presseinformationen

 

MINTdenken Bildungsbericht

Jetzt kostenlos auf das Studium vorbereiten!

 

Online-Mathe-BrĂŒckenkurs OMB+

Physik

Zukunftslabor MINT

Das Zukunftslabor MINT ist ein Angebot der Hochschule Hannover fĂŒr SchĂŒlerinnen und SchĂŒler aus Grundschule, Sek. I und Sek. II.
An einem außerschulischen Lernort unter professioneller Anleitung, mit neuester Technologie, unter realen Laborbedingungen, erleben die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler praxisnah aktuelle MINT-Themen aus unseren MINT-FakultĂ€ten!
Rahmenbedingungen
    HalbtĂ€gige Workshops fĂŒr Schulklassen
    Praxisorientierte Angebote
    ErgÀnzung der SchulfÀcher Informatik, Physik, Technik, Chemie, Sachunterricht
    AnknĂŒpfung an Kerncurricula

Projektanbieter: 

Hochschule Hannover
Zukunftslabor MINT
Bismarckstraße2
30173 Hannover

phySiqo - das Sommerpraktikum am Institut fĂŒr Quantenoptik

 

Interessierst du dich fĂŒr Physik? Möchstest du vielleicht Physik studieren, aber bist dir noch nicht sicher! Dann bist du beim Praktikum phySiqo genau richtig!

Zeitraum: 

Einmal im Jahr in den Sommerferien.

Im Jahr: 2019 vom 29. Juli bis 09. August

Projektanbieter: 

Institut fĂŒr Quantenoptik
Welfengarten 1; 30167 Hannover

Einstein macht Schule

Nach jahrzehntelanger Forschungsarbeit wurden im September 2015 erstmals die von Albert Einstein im Jahr 1916 vorhergesagten Gravitationswellen direkt nachgewiesen. Die im Februar 2016 der Öffentlichkeit prĂ€sentierte Messung bestĂ€tigt nicht nur die Einsteinsche Theorie und beweist die Existenz schwarzer Löcher, sondern lĂ€utet auch ein vollkommen neues Zeitalter der Astronomie ein. Mit Gravitationswellen werden wir zukĂŒnftig die dunkle Seite des Universums erforschen, die uns bislang vollstĂ€ndig verborgen blieb.

Zeitraum: 

VortrÀge an Schulen auf Anfrage

Projektanbieter: 

Max-Planck-Institut fĂŒr Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut)
Institut fĂŒr Gravitationsphysik der Leibniz UniversitĂ€t Hannover
Callinstr. 38
30167 Hannover

Jugend forscht Regionalwettbewerb Hannover

Jugend forscht ist ein bundesweiter Nachwuchswettbewerb, der besondere Leistungen und Begabungen in Mathematik, Informatik, Naturwissenschaften und Technik fördert.

Zeitraum: 

Anmeldung bis zum 30.11. eines Jahres;
Regionalwettbewerb in Hannover im Februar 

Projektanbieter: 

Stiftung Jugend forscht e. V.
Anmeldung unter www.jugend-forscht.de

Projektpartner:

MTU Maintenance Hannover GmbH, MĂŒnchner Straße 31, 30855 Langenhagen
Gottfried Wilhelm Leibniz UniversitÀt Hannover, Welfengarten 1, 30167 Hannover
Region Hannover, Fachbereich Wirtschafts- und BeschĂ€ftigungsförderung, Vahrenwalder Straße 7, 30165 Hannover

Licht im Unterricht - Sammelband der DPG zum Jahr des Lichts

Ein Sammelband mit ZeitschriftenbeitrĂ€gen, die das Thema „Licht“ behandeln, und einen Fokus auf Schule und Physikunterricht haben, befindet sich in Vorbereitung. 

Die Titel der einzelnen BeitrÀge können Sie hier lesen.

Der Band kann von Lehrerinnen und Lehrern kostenfrei in handelsĂŒblichen Mengen bei der Deutschen Physikalischen Gesellschaft (DPG) online angefragt werden.

Projektanbieter: 

Online-Mathe-BrĂŒckenkurs OMB+

Mit dem Online Mathematik BrĂŒckenkurs OMB+ können sich SchĂŒlerinnen und SchĂŒler kostenlos auf jedes Studium mit integrierten Mathematik-Pflichtkursen vorbereiten. Zu diesen StudiengĂ€ngen gehören die Ingenieur-, Wirtschafts-, Natur- und Computer-wissenschaften, die Medizin, die Mathematik und alle technischen FĂ€cher.

Projektanbieter: 

Ein Projekt von: 
TU Braunschweig und anderen

SchĂŒlerTalentAkademie GeodĂ€sie (STAG)

Die SchĂŒlerTalentAkademie ist eine ausgewĂ€hlte Veranstaltung aus dem Bereich der GeodĂ€sie und Geoinformatik, welche sich speziell an interessierte, begabte und vor allem neugierige SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern richtet.

Zeitraum: 
12.03.2018 - 17:00 bis 19:00
09.04.2018 - 17:00 bis 19:00
23.04.2018 - 17:00 bis 19:00
14.05.2018 - 17:00 bis 19:00
04.06.2018 - 17:00 bis 19:00
Zeitraum: 

Jedes Halbjahr eine SchĂŒlerTalentAkademie, die an 5 Terminen ĂĄ 2 h stattfindet.
 

Projektanbieter: 

Fachrichtung GeodÀsie und Geoinformatik 
Leibniz UniversitÀt Hannover
Nienburger Straße 1  
30167 Hannover

 

NiedersĂ€chsische Lernwerkstatt fĂŒr solare Energiesysteme (NILS)

Ziel der Einrichtung ist die HeranfĂŒhrung von Kindern und Jugendlichen an den Themenbereich Energieerzeugung und Energienutzung insbesondere im Hinblick auf VerfĂŒgbarkeit, Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und Klimaschutz.
Wir laden zum Experimentieren in unser Solarlabor ein. Dort sammeln die SchĂŒlerinnen und SchĂŒler erste praktische Erfahrungen mit der solaren Stromerzeugung (Photovoltaik) und WĂ€rmegewinnung (Solarthermie). DarĂŒber hinaus erhalten sie in den Laboren des Instituts erste Einblicke in die wissenschaftliche Forschung.

Zeitraum: 

i.d.R. mittwochs und donnerstags

Projektanbieter: 

NiedersĂ€chsische Lernwerkstatt fĂŒr solare Energiesysteme
im Institut fĂŒr Solarenergieforschung GmbH Hameln/Emmerthal

Am Ohrberg 1, 31860 Emmerthal

Telefon: +49 (0) 5151 999 100 (Sekretariat Institutsleitung)   Telefax: +49 (0) 5151 999 400

MINTeinander

Das Projekt möchte interessierten SchĂŒlerinnen und SchĂŒlern der siebten und achten Klasse die Möglichkeit geben zu entdecken, in welchem MINT- Bereich ihre grĂ¶ĂŸten StĂ€rken und Interessen liegen.

Projektanbieter: 

Institut fĂŒr Bildungsmanagement - IBiMa
Dr. rer. nat. Bernd Niemeyer
Bergkirchener Straße 5
31556 Wölpinghausen

KiWiZ Forscherpreis

Der KiWIZ Forscherpreis ist eine jĂ€hrliche Auszeichnung fĂŒr die besten Arbeiten, die mit KiTec-BaukĂ€sten in KiWiZ-Schulen erarbeitet wurden. Teilnehmen können alle KiWiZ-Grundschulen, die mit KiTec-BaukĂ€sten arbeiten. Jede KiWiZ-Grundschule ermittelt - möglichst durch einen schulinternen Wettbewerb - die besten Arbeiten ihrer Schule. Die bis zu 5-köpfigen Gruppen, die zur Verleihung vom „KiWiZ-Forscherpreis“ fahren dĂŒrfen, mĂŒssen bis Mitte Mai feststehen. Die Ausstellung der Exponate erfolgt dann am Veranstaltungstag in Form einer „Mini-Messe“.

Projektanbieter: 

KiWiZ e.V.

Seiten