Beantragen Sie Förderung für gute technische Bildung!
 

VDI Technikfonds

Landesregierung legt MINT-Bildungsbericht vor -
Zusammenfassung macht vielfältiges Engagement der Akteure sichtbar.

 

Ausführliche Presseinformationen

 

MINTdenken Bildungsbericht

Jetzt kostenlos auf das Studium vorbereiten!

 

Online-Mathe-Brückenkurs OMB+

Lehrkräfte

MINT Braunschweig für Lehrkräfte

Niedersächsische Lernwerkstatt für solare Energiesysteme (NILS)

Ziel der Einrichtung ist die Heranführung von Kindern und Jugendlichen an den Themenbereich Energieerzeugung und Energienutzung insbesondere im Hinblick auf Verfügbarkeit, Nachhaltigkeit, Wirtschaftlichkeit und Klimaschutz.
Wir laden zum Experimentieren in unser Solarlabor ein. Dort sammeln die Schülerinnen und Schüler erste praktische Erfahrungen mit der solaren Stromerzeugung (Photovoltaik) und Wärmegewinnung (Solarthermie). Darüber hinaus erhalten sie in den Laboren des Instituts erste Einblicke in die wissenschaftliche Forschung.

Zeitraum: 

i.d.R. mittwochs und donnerstags

Projektanbieter: 

Niedersächsische Lernwerkstatt für solare Energiesysteme
im Institut für Solarenergieforschung GmbH Hameln/Emmerthal

Am Ohrberg 1, 31860 Emmerthal

Telefon: +49 (0) 5151 999 100 (Sekretariat Institutsleitung)   Telefax: +49 (0) 5151 999 400

LiSci- LifeScience Lab Hannover- Klasse im Labor

Die Kursteilnehmerinnen und Kursteilnehmer gewinnen Einblicke in wissenschaftliche Fragestellungen, Verfahren und Erkenntnisse aus dem Berufsfeld Life Science. Die Kurse finden in biotechnologischen Laboren der Partnerschulen mit forschungsnaher Geräteausstattung statt, so dass Methoden wie Gel-Elektrophorese, PCR, DNA-Isolierung, ELISA, Microarray, Restriktionsverdau erfahrbar gemacht werden können.

Zeitraum: 

Schülerinnen und Schüler ab Klasse 10 aus der Stadt und Region Hannover können über ihre Lehrkräfte für einen Experimentierkurs während der Schulzeit angemeldet werden.

Projektanbieter: 

LifeScience Lab
Schulbiologiezentrum Hannover
Vinnhorsterweg 2
30419 Hannover

RobertaRegioZentrum Hannover

Ausgangspunkt ist das in 2013 gegründete "RobertaRegioZentrum Hannover“  im Johannes-Kepler-Gymnasium in Garbsen. Das RegioZentrum dient als Ansprechpartner für alle Schulen in der Region, welche Robotik-Aktivitäten in ihre schulische Ausbildung integrieren möchten.

Zeitraum: 

Samstag und auf Anfrage

Projektanbieter: 

Region Hannover
Beschäftigungsförderung
Reinhard Biederbeck, Bettina Ladwig
Haus der Wirtschaftsförderung
Vahrenwalder Straße 7
30165 Hannover   
Tel: +49 (511) 616-23234
Fax: +49 (511) 616-1124884
Bettina.Ladwig@region-hannover.de
www.Wirtschaftsfoerderung-Hannover.de

 

Praxiskompetenz im Technikunterricht

Die Fortbildung umfasst vier verschiedene mehrtägige Module, in denen  16 Lehrerinnen und Lehrer der Sekundarstufe I an allgemein bildenden Schulen Kenntnisse über Holzbearbeitung,  Inhalte aus der Metall- und Kunststoffverarbeitung, rund um das Thema Energieversorgung sowie im Bereich der technischen Informationsverarbeitung und der Automatisierungstechnik erlangen.

Zeitraum: 

Modulreihe von 4 Modulen à 4 Tage

Projektanbieter: 

Stiftung NiedersachsenMetall in Kooperation mit dem Bildungswerk der Niedersächsischen Wirtschaft (BNW), dem Institut für Physik, Abteilung Technische Bildung (IFP) an der Carl von Ossietzky Universität Oldenburg der Landesschulbehörde Standort Hannover

Miniphänomenta

Wenn die Miniphänomenta an niedersächsischen Grundschulen Station macht, kommen Schülerinnen und Schüler aus dem Staunen und Entdecken nicht mehr heraus. An bis zu 52 interaktiven Experimentierstationen können sie zwei Wochen lang naturwissenschaftliche und technische Phänomene erforschen und ihre eigenen Erklärungen für das Erlebte entwickeln.

Projektanbieter: 

Stiftung NiedersachsenMetall

Maschinenschein im Umgang mit schnelllaufenden Holzbearbeitungsmaschinen

Ziel ist es, eine sicherheitsgerechte Handhabung von holzverarbeitenden
Maschinen zu ermöglichen und Kenntnisse über deren Einsatz zu vermitteln.
Im Lehrgang verwenden wir Werkzeuge, die im regelmäßigen Schulunterricht
eingesetzt werden. Dadurch sollen die Bedingungen für einen zielführenden,

Zeitraum: 

2 Tage

Projektanbieter: 

Stiftung NiedersachsenMetall mit der Handwerkskammer Hannover

Hebelkiste

Die Hebelkiste weckt bei Kindern das Interesse an der Technik. An „Aha-Stationen“ der technischen Materialkiste können Dritt- und Viertklässler verschiedene Hebelfunktionen entdecken und sich mit der Frage „Wie kann man seine Kraft verstärken?“ auseinandersetzen.

Projektanbieter: 

Stiftung NiedersachsenMetall

JeT - Jugend entdeckt Technik

Mit der Initiative "JeT" begeistern der Initiator Dr. Uwe Groth, Vorsitzender des Landesverbands Niedersachsen des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI) und die Niedersächsische Landesschulbehörde Jugendliche für Technik und treten dem Fachkräftemangel in Deutschland aktiv entgegen.

Projektanbieter: 

VDI Bezirksverein Hannover e.V.
Dr. Groth & Partner
Hanomagstraße 12
30449 Hannover

VDIni

Die Kleinsten sind beim VDI die Größten

Der VDIni-Club stellt den Spaß mit Technik in den Vordergrund. Technikorientierte Inhalte werden unterhaltend und zugleich informativ vermittelt - über die Comicfiguren Rosa, Rudi, Louis_14 und ihre Erlebnisse im Internet, im Club-Magazin und über lokale VDIni-Clubs.

Projektanbieter: 

VDI Bezirksverein Hannover e.V.
Hanomagstraße 12
30449 Hannover

Preis der Stiftung NiedersachsenMetall

Wie gut Kinder lernen, hängt wesentlich vom Engagement ihrer Lehrerinnen und Lehrer ab. Ohne motivierte Lehrkräfte gibt es keine gut ausgebildeten Schülerinnen und Schüler. Der persönliche Einsatz der Pädagogen geht dabei oft über das normale Maß hinaus. Um das besondere Engagement, das meist im Verborgenen geschieht, in der Öffentlichkeit zu würdigen, wurde 2004 erstmals der „Preis der Stiftung NiedersachsenMetall“ ausgeschrieben.

Zeitraum: 

Jährliche Bewerbung

Projektanbieter: 

Stiftung NiedersachsenMetall
Schiffgraben 36
30175 Hannover

Seiten