Beantragen Sie Förderung fĂŒr gute technische Bildung!
 

VDI Technikfonds

Landesregierung legt MINT-Bildungsbericht vor -
Zusammenfassung macht vielfÀltiges Engagement der Akteure sichtbar.

 

AusfĂŒhrliche Presseinformationen

 

MINTdenken Bildungsbericht

Jetzt kostenlos auf das Studium vorbereiten!

 

Online-Mathe-BrĂŒckenkurs OMB+

Einstein macht Schule

DruckversionDruckversion

Nach jahrzehntelanger Forschungsarbeit wurden im September 2015 erstmals die von Albert Einstein im Jahr 1916 vorhergesagten Gravitationswellen direkt nachgewiesen. Die im Februar 2016 der Öffentlichkeit prĂ€sentierte Messung bestĂ€tigt nicht nur die Einsteinsche Theorie und beweist die Existenz schwarzer Löcher, sondern lĂ€utet auch ein vollkommen neues Zeitalter der Astronomie ein. Mit Gravitationswellen werden wir zukĂŒnftig die dunkle Seite des Universums erforschen, die uns bislang vollstĂ€ndig verborgen blieb.

Forschende der Leibniz UniversitĂ€t Hannover und des Max-Planck-Instituts fĂŒr Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut) sind fĂŒhrend an der Jahrhundertmessung und der notwendigen Grundlagenforschung beteiligt und entwickeln bereits jetzt die Technologien fĂŒr die Zukunft.

Diese Wissenschaftlerinnen und Wissenschaftler wĂŒrden sich freuen, auch an Ihrer Schule allgemein verstĂ€ndlich und mitreißend ĂŒber ihre Arbeit und die erste direkte Messung der Gravitationswellen zu sprechen. Dieses Angebot richtet sich an SchĂŒlerinnen und SchĂŒler der 11. bis 13. Klasse. Sie sollten eine Gesamtdauer von 60 bis maximal 90 Minuten einplanen, um nach einem Vortrag von etwa 30 Minuten ausreichend Zeit fĂŒr Fragen und Diskussion zu erlauben.

Bitte kontaktieren Sie uns bei Interesse per E-Mail unter einstein-macht-schule@aei.mpg.de und geben Sie zwei bis drei mögliche Termine fĂŒr die Veranstaltung, den Namen der Schule und die voraussichtlich teilnehmenden Kurse an. Bitte teilen Sie uns auch eine Telefonnummer mit, unter der wir Sie bei RĂŒckfragen erreichen können. Wir werden uns dann kurzfristig mit Ihnen in Verbindung setzen, um ĂŒber die Organisation der Veranstaltung zu sprechen und die Vorbereitung zu erleichtern. Ihrer Schule entstehen keine Kosten.

Bilder: 
Zeitraum: 

VortrÀge an Schulen auf Anfrage

Teilnahmedauer: 
regelmĂ€ĂŸig
Teilnahmekosten: 

keine

Erforderliche Vorkenntnisse: 

Physik bis zur 10. Klasse

ZusĂ€tzliche Informationen: 
Projektanbieter: 

Max-Planck-Institut fĂŒr Gravitationsphysik (Albert-Einstein-Institut)
Institut fĂŒr Gravitationsphysik der Leibniz UniversitĂ€t Hannover
Callinstr. 38
30167 Hannover

Teilnahmeort: 

Schulen der Region Hannover, 11. bis 13. Klasse

Ansprechpartner/-in: 

Dr. Benjamin Knispel
E-Mail: einstein-macht-schule@aei.mpg.de
Telefon: 0511-76219104

Bildnachweise:
- GEO600 aus der Luft; Bildnachweis: MPI fĂŒr Gravitationsphysik/Milde Marketing
- Blick in das GEO600-ZentralgebĂ€ude; Bildnachweis: H. Grote/MPI fĂŒr Gravitationsphysik
- numerisch-relativistische Simulation von Gravitationswellen bei der Verschmelzung zweier schwarzer Löcher; Bildnachweis: S. Ossokine, A. Buonanno (Max-Planck-Institut fĂŒr Gravitationsphysik), Simulating eXtreme Spacetime Projekt, D. Steinhauser (Airborne Hydro Mapping GmbH)